Einfriermedium für Zellen

Bambanker (20 ml)

Artikelnummer: BB03

20 ml Serum-freies Einfriermedium für die Langzeitlagerung von Zellen.

 

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Langzeitkonservierung von Zellen bei -80°C oder -196°C
  • Sehr hohe Überlebungsrate der Zellen nach dem Auftauen
  • Gebrauchsfertig – Kein programmiertes oder sequentielles Einfrieren erforderlich
  • Frei von Serum – keine Gefahr einer Kontamination
  • Einsetzbar für alle bekannten Zelllinien
  • Lange Haltbarkeit

Freies Sample? Holen Sie sich hier Ihr kostenloses Muster

Die Kryokonservierung von Zellen

Die Kryokonservierung von verschiedenen Zelllinien ist für die biologische Forschung sehr bedeutsam. Es ist schon ärgerlich eine Zelllinie durch Kontaminationen oder durch ein Versagen des Inkubators zu verlieren. Aus diesem Grund sollte der Lagerung der eigenen Zellen eine hohe Priorität eingeräumt werden. Üblicherweise werden die Zellen nach der Überführung in das Gefriermedium mit einer kontrollierten Geschwindigkeit eingefroren und in flüssigem Stickstoff oder bei -130°C in einem mechanischen Tiefkühlschrank gelagert. Darüber hinaus treten häufig unerwünschte Probleme durch vorhandenes Serum (Kontaminationen) oder durch komplizierte Einfrieralgorithmen auf.

 

BambankerTM – Hohe Zeitersparnis beim Einfrieren der Zellen

Das Zelleinfriermedium BambankerTM ermöglicht eine Kryokonservierung von Zellen bei -80°C oder in flüssigem Stickstoff. Komplizierte und zeitaufwendige Gefrierprotokolle oder ein programmierbarer Gefrierschrank sind nicht mehr erforderlich.

Zur Verwendung von BambankerTM müssen Sie (1) die Zellen ernten, (2) das Medium absaugen, die Zellen waschen und zentrifugieren, (3) die Zellen in BambankerTM resuspendieren, (4) in ein Kryo-Tube überführen und (5) bei 80°C lagern. Ein programmiertes oder sequenzielles Einfrieren ist nicht erforderlich! Darüber hinaus ist BambankerTM ein serumfreies Kryokonservierungsmedium, das gebrauchsfertig geliefert wird und bis zu zwei Jahre im Kühlschrank aufbewahrt werden kann. Es sind sowohl praktische 20 ml Flaschen als auch 120 ml Flaschen für einen höheren Bedarf erhältlich. Das Einfriermedium BambankerTM wurde von der japanischen Firma Lymphotec anfänglich für ihre eigenen F&E Projekte entwickelt. Mittlerweile ist dieses innovative Zellgefriermedium marktführend in Japan und zeichnet sich durch viele verschiedene, internationale Publikationen aus, die sich thematisch mit sehr sensitiven Zelllinien befassen

Protokoll für das Einfriermedium Bambanker

BambankerTM ist frei von Serum – Hohe Reproduzierbarkeit bei einer minimalen Kontaminationsgefahr

Das Kryokonservierungsmittel BambankerTM enthält kein Serum. Serum in Einfriermedien hat den Nachteil von teils hohen Schwankungen der Zusammensetzung, wodurch die Reproduzierbarkeit der eigenen Resultate nicht gewährleistet ist. Darüber hinaus ist Serum in Medien häufig für Kontaminationen verantwortlich. Alle Inhaltsstoffe von BambankerTM sind genau definiert, wodurch die Reproduzierbarkeit von nachfolgenden Experimenten erhöht wird.

 

Universal einsetzbar – sogar für die Konservierung von Stammzellen

BambankerTM kann für alle Säugetier-Zelllinien eingesetzt werden. Die Überlebungsrate von selbst empfindlichen Zellen ist im Vergleich zu herkömmlichen Medien wesentlich höher. Mit großen Erfolg lagert die JCRB-Zellbank in Japan alle ihrer etwa 1400 Zellen in BambankerTM. Hier können Sie eine vollstände Liste von Zellen der JCRB-Zellbank finden, die erfolgreich in Bambanker eingefroren wurden.

 

Flexibel

NIPPON Genetics EUROPE bieten 4 verschiedene Versionen von BambankerTM an:

      

 

     

 

BambankerTM verhindert eine unerwünschte Differenzierung

Das Einfriermedium führt nicht zu einer unerwünschten Differenzierung

ALP-Färbung von pluripotenten Stammzellen. Obere Reihe Hohe Überlebungsrate von Zellen zwei Tage nach dem Auftauen ohne morphologische Veränderungen. Untere Reihe: BambankerTM verursacht keine Zelldifferenzierung: Deutlich erkennbar ist die hohe Menge an alkalischer Phosphatase, einem Reporter für pluripotente Stammzellen.

 

Direkter Vergleich von BambankerTM mit einem anderen Kryokonservierungsmedium für die Kultivierung von 1.400 verschiedenen Zelllinien

Die JCRB-Zellbank besitzt etwa 1400 verschiedene Zelllinien. Besondere Probleme hatte die Zellbank mit dem Einfrieren der Zelllinien KHYG-1, KAI3, HL60 und OVMANA. Bei diesen Zelllinien war die Überlebungsrate besonders niedrig. Aus diesem Grund wurde das herkömmliche Konservierungsmedium direkt mit BambankerTM verglichen. Es wurde jeweils die Wachstumseffizienz der Zellen verglichen, die mit BambankerTM oder dem herkömmlichen Einfriermedium gelagert wurden.

Alle kultivierten Zellen wurden in der logarithmischen Wachstumsphase geerntet. Es wurde jeweils 1 ml Einfriermedium auf etwa 1 x 106 Zellen zugegeben und die Zellen für 2 Wochen bei -80°C gelagert. Zum Auftauen wurden die gefrorenen Zellen in einem Wasserbad von 37°C aufgetaut und bei 37°C und 5% CO2 in einer 96-Well-Platte inkubiert. Jeden Tag wurde die Zellzahl lebender Zellen bestimmt.

 

Comparison of Bambanker with another cryopreservation medium

Die Überlebensrate direkt nach dem Auftauen der vier Zelllinien KHYG-1, HL60, KAI3 und OVMANA war mit BambankerTM und dem derzeit verwendeten Kryomedium sehr gering. Die Zellen die mit BambankerTM eingefroren wurden, zeigten allerdings eine deutlich höhere Zellzahl nach einigen Tagen nach dem Auftauen im Vergleich zum anderen Einfriermedium. Dadurch ist die Zellproliferation aller vier Zellen deutlich besser mit BambankerTM.

→ Die JCRB-Zellbank verwendet seit 2014 für alle Ihre Zelllinien BambankerTM

→ Holen Sie sich hier die Application Note mit mehr Informationen

Erfolgreich eingefrorene Zelle

Die JCRB-Zellbank verwendet für alle der insgesamt 1400 gelagerten Zelllinien mit großen Erfolg BambankerTM.

  1. Hatoya, S. et al. Effect of co-culturing with embryonic fibroblasts on IVM, IVF and IVC of canine oocytes. Theriogenology 66, 1083–1090 (2006).
  2. Hikichi, T. et al. Differentiation potential of parthenogenetic embryonic stem cells is improved by nuclear transfer. Stem Cells 25, 46–53 (2007).
  3. Huang, Y. H., Yang, J. C., Wang, C. W. & Lee, S. Y. Dental Stem Cells and Tooth Banking for Regenerative Medicine. J. Exp. Clin. Med. 2, 111–117 (2010).
  4. Lechner, S. M. Interaktionen von Inseminatbestandteilen mit Epithelzellen und Leukozyten im Uterus des Rindes. (2008).
  5. Liu, D. et al. Relation between human decay-accelerating factor (hDAF) expression in pig cells and inhibition of human serum anti-pig cytotoxicity: Value of highly expressed hDAF for xenotransplantation. Xenotransplantation 14, 67–73 (2007).
  6. Mieno, S. et al. Effects of diabetes mellitus on VEGF-induced proliferation response in bone marrow derived endothelial progenitor cells. J. Card. Surg. 25, 618–625 (2010).
  7. Mieno, S. et al. Characteristics and Function of Cryopreserved Bone Marrow-Derived Endothelial Progenitor Cells. Ann. Thorac. Surg. 85, 1361–1366 (2008).
  8. Naito, H. et al. The advantages of three-dimensional culture in a collagen hydrogel for stem cell differentiation. J. Biomed. Mater. Res. – Part A 101, 2838–2845 (2013).
  9. Shimizu, Y. et al. Impaired tax-specific t-cell responses with insufficient control of HTLV-1 in a subgroup of individuals at asymptomatic and smoldering stages. Cancer Sci. 100, 481–489 (2009).
  10. Takata, Y. et al. Generation of iPS Cells Using a BacMam Multigene Expression System. Cell Struct. Funct. 36, 209–222 (2011).
  11. Tamai, Y. et al. Potential contribution of a novel Tax epitope-specific CD4+ T cells to graft-versus-Tax effect in adult T cell leukemia patients after allogeneic hematopoietic stem cell transplantation. J. Immunol. 190, 4382–92 (2013).
  12. Zaidi, S. K. et al. Runx2 deficiency and defective subnuclear targeting bypass senescence to promote immortalization and tumorigenic potential. Proc. Natl. Acad. Sci. U. S. A. 104, 19861–19866 (2007).

on 23.07.2018

Mit der Verwendung des Bambaker Einfriermediums konnten wir den prozentualen Anteil überlebender iPS-Zellen nach dem Auftauen wesentlich erhöhen. Wir sind mit diesem Produkt überaus zufrieden und verwenden es mittlerweile für alle Stammzellkulturen.

Translation by Nippon Genetics:

By using the Bambaker freezing medium, we were able to increase significantly the percentage of surviving iPS cells after thawing. We are very satisfied with this product and now we use it for all our stem cell cultures.

on 02.02.2018

Since many years we are working with primary cell cultures derived from high-grade brain tumors which are highly susceptible to environmental changes and differing culture conditions. Thus, freezing and thawing is a challenging process for these cells. According to our experiences, we could not avoid to lose 30% to 40% of living cells after each freezing/thawing cycle. In addition, the cells need a recovery time of at least five days after freezing in our previous freezing medium, obtained from other manufacturers. We’ve recently tested the Bambanker medium with striking results: recovery times of only two days of 80% of living and “healthy” cells. We observed this improvement of recovery time and proportion of living cells with all four cell lines, that we’ve tested so far. We are very satisfied with Bambanker and will continue to use it.

Translated by Nippon Genetics:

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit primären Zellkulturen, die aus weitfortgeschrittenen Gehirntumoren gewonnen werden. Diese Zellen reagieren sehr empfindlich auf Umweltveränderungen und sich ändernde Kulturbedingungen. Das Einfrieren und Auftauen wird damit zu einem schwierigen Prozess für diese Zellen. Unseren Erfahrungen nach können wir einen Verlust von 30 % bis 40 % der lebenden Zellen nach jedem Einfrieren/Auftauen Zyklus nicht vermeiden. Zusätzlich benötigen die Zellen nach dem Einfrieren in unserem vorherigen Medium eines anderen Herstellers eine Erholzeit von mindestens fünf Tagen. Kürzlich haben wir das Bambanker Medium mit faszinierenden Resultaten getestet: Erholzeiten von nur zwei Tagen von 80 % der lebenden und "gesunden" Zellen. Wir konnten diese Verbesserung der Erholzeit und die Proportion von lebenden Zellen bei allen vier Zelllinien, die wir bisher getestet haben, beobachten. Wir sind sehr zufrieden mit Bambanker und werden es weiterhin benutzen.

on 24.10.2017

“JCRB cell bank has carried out cell bank business for 30 years and we currently store 1400 types of cell lines. In 2013, we offered about 4,300 ampules for a fee to domestic and foreign researchers. Due to the high number and the wide variety of cell lines, we had some problems. Thus some users complained that their cell lines of dying after thawing, resulting in unsuccessful cultivation. Especially four types of cell lines were a problem which had to be urgently improved. Therefore, we compared Bambanker™ with our currently used commercial preservation medium in a cryopreservation test. The cell lines, which were stored with Bambanker™, showed much higher cell proliferation than cells, which were stored with our currently used commercially available product. Surprisingly, with Bambanker™ we got for all four cell lines very reproducible results. In addition, Bambanker has no differences between the lots since it does not contain serum. We are very grateful for that because it strongly simplifies the delivery procedure overseas. In the future, we will completely change to Bambanker™ in order to improve the survival rate and growth of our cells. We are thankful for resolving that long-standing problem and recommend Bambanker™ to all domestic researchers and foreign cell banks. This data will be also described at our JCRB website. In the near future we plan to test Bambanker™ for human tissue-derived and human iPS cell lines.”
Durchschnittliche Gesamtbewertung

(5)

Vielen Dank für Ihre Bewertung.
Eine Bewertung zu "Bambanker (20 ml)" schreiben.
Bitte Recaptcha bestätigen. Bitte Bewerten Sie das Produkt. Bitte vergewissern Sie sich, alle Felder ausgefüllt zu haben. Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
NULL