StemFit Basic02

Kulturmedium für Stammzellen

WICHTIGER HINWEIS
Änderung des StemFit® Portfolios

Der Hersteller beendet die internationale Version des Basic02-Mediums (siehe Ankündigung hier).
Wir empfehlen den Ersatz durch Basic04 Complete. Profitieren Sie von:
– Bereits enthaltenem bFGF (80 ng/mL)
– Reduziertem Preis

WECHSEL ZU: BASIC04 COMPLETE

__________________________________________________________

StemFit® – Kulturmedium für embryonale (hESC) und induzierte pluripotente (hiPSC) Stammzellen

  • Sehr guter Effektivpreis: Mehr als 50% Medium kann während der Kultivierung gespart werden
  • Einfache Handhabung
  • Sehr hohe Proliferationsrate
  • Single-Cell Kultivierung möglich
  • Feeder-freies Kulturmedium
  • Reproduzierbare und konstante Wachstumsraten
  • Hohe Klonierungsrate
Preis auf Anfrage


×
Art. Nr. Basic02

Details

StemFit®

Kulturmedium für Stammzellen: Empfohlen vom Nobelpreisträger Shin’ya Yamanaka:

„StemFit®, a newly developed Xf-medium, was the best medium for hESC and hiPSC culture with rLN511E8.“

Ihre Stammzellen werden StemFit® lieben!

StemFit® ist ein Kulturmedium, dass eine zuverlässige und gut definierte Wachstumsbedingung für Stammzellen ermöglicht. StemFit® enthält nur Xeno-freie Komponenten für die Kultivierung embryonaler und induzierter pluripotenter Stammzellen (iPS). Dadurch werden eine erhöhte Reproduzierbarkeit und eine deutliche Reduktion von Kontaminationen bei der Verwendung mit StemFit® erreicht.

 Sehr reproduzierbare Wachstumsrate

Eine Kultivierung von Stammzellen mit dem Kulturmedium StemFit® führt zu sehr reproduzierbaren Wachstumsraten (Abb. 1). Durch den Verzicht von Feeder-Zellen treten mit dem StemFit® Kulturmedium keine Variationen aufgrund unterschiedlicher Startbedingungen auf. Experimente können dadurch perfekt geplant werden. Kultivierte Stammzellen mit StemFit® zeigen keine morphologischen Unterschiede im Vergleich zu Stammzellen auf, die auf Feeder-Zellen wachsen (Abb. 2).

Abb. 1: Kontinuierliche Wachstumsraten und reproduzierbare Wachstumsraten einer mit StemFit® kultivierten humanen iPS-Zelllinie. 201B7-hiPS-Zellen wurden in unterschiedlichen Konzentrationen ausgesät. Die Zellzahl wurde alle 7 Tage für vier Wochen bestimmt.

Abb. 2: Die Morphologie der hiPS-Zellen, die mit StemFit® kultiviert wurden zeigen eine sehr ähnliche Form und Größe im Vergleich zu Zellen die mit Feeder-Zellen kultiviert wurden.

Stammzellen brauchen weniger Kulturmedium

StemFit® enthält hochwertige Komponenten und eine ideale Nährstoffkonzentration, wodurch deutlich weniger Kulturmedium im Vergleich zu herkömmlichen Produkten eingesetzt werden kann. Dadurch kann mehr als 50% Medium eingespart werden (Abb. 3).

Abb. 3: Durch die Verwendung von StemFit® kann mehr als 50% Medium im Vergleich zu herkömmlichen Produkten eingespart werden.

Kein Mediumwechsel am Wochenende!

Die Kultivierung von Stammzellen ist sehr kompliziert und arbeitsintensiv. Dadurch ist normalerweise auch ein wechseln des Kulturmediums am Wochenende erforderlich. Die Verwendung des StemFit® Kulturmediums ermöglicht ein freies Wochenende, indem der empfohlene wöchentliche Arbeitsablauf verwendet wird (Abb. 4).

 

Fig. 4: Mit StemFit® ist kein Mediumwechsel am Wochendene erforderlich.

Single-Cell Kultivierung

StemFit® ermöglicht eine Single-Cell Kultivierung, wodurch die Auswirkungen von Stress minimiert und die Zellen zuverlässig für Downstream-Applikationen eingesetzt werden können. Darüber hinaus können Sie mit StemFit® die Effizienz Ihrer Zellproduktion einfach ermitteln und einzelne Klone vervielfältigen.

 

Einfacher Wechsel zu einer Feeder-freien Kultivierung

Die meisten Stammzellen werden immer noch mit Feeder-Zellen kultiviert. Mit StemFit® ist ein Wechseln zu einer Feeder-freien Kultivierung sehr einfach: Zwei Tage vor dem Passagieren der Zellen das Medium wechseln und anschließend mit StemFit® weiterkultivieren. Nach 2-3 Passagen sind die Feeder-Zellen vollständig verdünnt und eine reine Stammzellkultur erhalten (Abb. 5).

 

Abb. 5: Mit StemFit® ist der Wechsel zu einer Feeder-Zellen freien Kultivierung sehr einfach.

Kompatibel mit vielen Matrizen

StemFit® wurde auf vielen verschiedenen Matrizen getestet. Im Vergleich zum marktführenden Medium A zeigt StemFit® eine deutlich höhere Expansionsrate der Zellen auf unterschiedlichen Matrizen (Abb. 6).

Abb. 6: Vergleich der Expositionsrate nach 7 Tagen von 201B7-hiPS-Zellen auf verschiedenen Zellmatrizen mit StemFit® und Medium A.

 

Konsistentes Genexpressionsprofil

Eine Kultivierung von Stammzellen ist mit vielen Stresssituationen für die Zellen verbunden. Jede Passage und Wachstumsperiode kann unerwünschte Veränderungen im Genom-Expressionsprofil hervorrufen. Aus diesem Grund untersuchte das CGI Catapult Institute in London das genomische Profil von Zellen (Passage 1, Passage 3 und Passage 5) die mit verschiedenen Medien kultiviert wurden. Die konsistenteste Genexpression wurde bei Verwendung von StemFit® erhalten (Abb. 7, StemFit® wird hier als AK03N bezeichnet).

Abb. 7: Konsistente Genexpression bei Verwendung von StemFit® (AK03N). Das Expressionsprofil unter Verwendung des TaqMan ScoreCard™ -Assays (n = 3) zeigte, dass die konsistenteste Genexpression unter Verwendung von StemFit® erhalten wurde.

Geringe Produktion von Laktat

Bei der Zellkultivierung entsteht Laktat durch hypoxischem Stress. Das Laktat kann zu Veränderungen im Genom-Expressionsprofil oder zu einer unerwünschten Differenzierung der Stammzellen führen. Das CGI Catapult Institute in London zeigte, dass die Laktatproduktion wesentlich geringer ist, wenn die Zellen in StemFit® kultiviert werden (Abb.8).

Abb. 8: StemFit® (AK03N) führte im Vergleich zu 4 anderen kommerziell erhältlichen Stammzellmedien zu einer deutlich verringerten Laktatakkumulation.

Hohe Klonierungsrate

StemFit® Basic02/03 zeigen eine 4-5 mal höhere Klonierungsrate verglichen mit anderen kommerziell erhältlichen Medien.

Die Klonierungseffizienz vonStemFit® Basic04 ist etwa 30% niedrieger als als bei StemFit® Basic02/03. Sie ist dabei trotzdem deutlich höher als bei anderen kommerziell erhältlichen Medien.

Klonierungszusätze (z.B., CloneR) können die Klonierungsrate von StemFit® Basic04 zusätzlich noch erhöhen (Kundendaten).

Empfehlungen

Empfehlungen
StemFit®: Empfohlen von führenden Wissenschaftlern

Das StemFit® Kulturmedium wurde 2014 in Japan von der Abteilung „Aminomience“ im Unternehmen Ajinomoto entwickelt.

Seit dieser Zeit wurde StemFit® in über 75 wissenschaftlichen Publikationen erwähnt und für verschiedene embryonale Stammzelllinien und iPS-Zelllinien erfolgreich eingesetzt. Die Reaktionen der wissenschaftlichen Gesellschaft waren stets sehr positiv, wie beispielsweise in der Veröffentlichung von Nakagawa et al., 2014 (Yamanakas Labor):

A novel efficient feeder-free culture system for the derivation of human induced pluripotent stem cell

StemFit®, a newly developed Xf-medium, was the best medium for hESC and hiPSC culture with rLN511E8.”

StemFit® wird von CiRA empfohlen

Das Zentrum für iPS-Zellforschung und Applikation (CiRA) hat ein zentrales Ziel: Ein besseres Verständnis von iPS-Zellen und regenerativer Medizin bereitzustellen, sowie Protokolle zur Ausbildung von iPS-Zellen aus Maus und Mensch zur Verfügung zu stellen. CiRA empfiehlt für die Kultivierung humaner iPS-Zellen StemFit® und hat hierzu eine Publikation veröffentlicht (Nakagawa et al., 2014). Dabei werden die überlegenen Merkmale von StemFit® dargestellt. Zur Kultivierung von Stammzellen mit dem StemFit® Medium wird das folgende vereinfachte Verfahren vorgeschlagen:

 

Paper:
Nakagawa, M. et al. (Yamanakas lab) (2014). A novel efficient feeder-free culture system for the derivation of human induced pluripotent stem cells. Scientific Reports, 4:3594.
Morizane R und Bonventre JV (2017). Generation of nephron progenitor cells and kidney organoids from human pluripotent stem cells. Nature Protocols, 12: 195-207.

Camp JG el al. (2017). Multilineage communication regulates human liver bud development from pluripotency. Nature, 456: 533-538.

Takamichi Miyazaki et al. (2017). Efficient Adhesion Culture of Human Pluripotent Stem Cells Using Laminin Fragments in an Uncoated Manner. Scientific Reports, 7: 41165.

 

und viele mehr…

Vergleichstabelle

Vergleichstabelle für alle StemFit® Medien

Stammzellmedien für alle Einsatzgebiete: Basic02, Basic04 oder Basic04(CT) für Grundlagenforschung und Basic03 oder Basic04(CT) für klinische Forschungen

Applikation

Stammzellen, die erfolgreich mit StemFit® kultiviert wurden:

(basierend aus der Erfahrung von über 75 wissenschaftlichen Publikationen)

Humane embryonale Stammzellen (hESCs) Humane induzierte pluripotente Stammzellen (hiPSCs)
253G1 1020C7
KhES1 1027B3
SEES-3 1027B6
SEES-4 1039A1
SEES-5 1120C12
SEES-6 1123C1-G
SEES-7 1156D15
1156D2
Mehr Zelllinien werden folgen… 1210B2
1231A3
1335A1
1383D2
1383D6
1383D7
201B7
253G1
253G4
32R1
404C2
409B2
414C2
585A1
585B1
836B1
836B3
987A3
987A7
Ff-I06
Ff-I14
Ff-I01
MIFF3
TIG107
TkDA3-4
Mehr Zelllinien werden folgen…

Protokolle

Basic02_StemFit_Protocol
Basic02_StemFit Basic02_TN
Basic02_StemFit and Bambanker hRM_AN
Basic02_StemFit Basic02_Manual

1 Bewertung für StemFit Basic02

  1. Nina Ullrich, Institut für Physiologie und Pathophysiologie, Universität Heidelberg

    Wir verwenden bereits seit über 12 Monaten StemFit Basic02 für die Kultur unserer hiPS-Zellen und sind mit der Zellqualität und der Proliferation der Zellen sehr zufrieden. Wir hatten vorher E8 Medium verwendet. Der Wechsel auf StemFit Basic02 verlief vollkommen unproblematisch. Wir mussten lediglich die Zelldichte beim Splitting an den neuen Kulturrhythmus anpassen, dann funktioniert der Plan mit 1x pro Woche splitten und Weekend-free wunderbar. Von unserer Sicht aus ist dieses Medium die optimale Lösung für unsere hiPSC-Kultur und wir können das Produkt auf jeden Fall empfehlen.

Nur angemeldete Kunden können eine Bewertung abgeben.